Bannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Strohhaus Neuzelle - Museum ländlicher Alltagskultur

 

Strohhaus Neuzelle Foto: Seenland Oder-Spree/ Florian Läufer

Strohhaus Foto: Besucherinformation Neuzelle

Strohhaus Neuzelle Foto: Seenland Oder-Spree/ Florian Läufer

 

Ein wahres Juwel unter den Museen im Land Brandenburg ist das Strohhaus Neuzelle – Museum ländlicher Alltagskultur. Das Fachwerkwohnhaus und das Fachwerkstallgebäude (mit Rohrdeckung und Roggenstrohfirst) wurden 1780 erbaut und zählen zu einem der ältesten Bauwerke im Erholungsort Neuzelle. Der Wert dieser Häuser liegt in der originalen Substanz und der Anordnung der Räume aus der Erbauerzeit mit Schwarzer Küche, Lichtkamin und Holzbalkendecken. Liebevoll wurde es von den Vereinsmitgliedern des „Strohhaus Neuzelle“ e.V. restauriert und eingerichtet. In seiner Gesamtheit gibt es Auskunft über eine längst vergangene Zeit und über Menschen, die hier gelebt und gearbeitet haben.


Jedes Jahr in der Osterzeit stellt Familie Keller aus Neuzelle ihre zahlreichen, gesammelten Ostereier aus der ganzen Welt bei der Ostereierausstellung im Strohhaus aus. Außerdem finden monatlich Lesungen statt.

 

Slawengrund 11, 15898 Neuzelle

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Sonntag 11:00 – 16:00 Uhr

Januar – Februar      geschlossen

 

Führungen sind nur nach Voranmeldung möglich

 

Eintrittspreis                   2,50 €

Kinder                              0,50 €

Sonderausstellungen     3,00 €

Kinder                              0,50 €

 

Kontakt

Besucherinformation Amt Neuzelle
Stiftsplatz 7
15898 Neuzelle

 

Tel.: (033652) 6102