Blick über den Klosterteich auf das Kloster Neuzelle// Foto: Seenland Oder-Spree/ Florian Läufer | zur Startseite Blick über den Klosterteich auf das Kloster Neuzelle// Foto: Seenland Oder-Spree/ Florian Läufer
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ratzdorf Oder-Neiße-Mündung

 

Ratzdorfer Radfahrerkirche Foto: Besucherinformation Neuzelle

Oder Neiße Mündung Ratzdorf Foto: Besucherinformation Neuzelle

Ratzdorf Pegelhaus Foto: Besucherinformation Neuzelle

 

Durch Ratzdorf führt der Oder-Neiße-Radweg, der östlichste Fernradweg Deutschlands. Dort, wo sich das Wasser des großen Oderstroms und das der quirligen Neiße zu einem mächtigen Fluss vereinen ist man von einer ganz besonderen Atmosphäre umgeben. Wenn die Sonne über die Wiesen streicht und das Wasser der beiden Grenzflüsse sanft dahinrauscht, kann man hier einfach mal die Seele baumeln lassen. Die einzigartige Flusslandschaft mit ihrer artenreichen Flora und Fauna hat zu allen Jahreszeiten ihre ganz besonderen Reize und zieht den Besucher magisch in ihren Bann. Ein fantastisches Naturschauspiel kann man in den kalten Wintermonaten erleben, wenn die Eisschollen lustig auf der Oder tanzen oder sich übereinanderstapeln und auftürmen. Auf einer Landzunge in der Mündung steht das „Kreuz der Begegnung“, welches auf der polnischen Seite als Zeichen des friedlichen Miteinanders aufgestellt wurde.

 

In Ratzdorf selbst, lädt die Radfahrerkirche zum Ausruhen und Innehalten ein. Der kleine Ort hat eine ganz besondere Geschichte. Hier wurden über viele Jahrhunderte Schiffe gebaut und er diente als Warenumschlagplatz für Waren aller Art. Salz war eines der wichtigsten Handelsgüter. In jüngster Geschichte wurde Ratzdorf im Jahr 1997 durch das Jahrhunderthochwasser weltweit bekannt. Das Pegelhaus wurde zu einem Wahrzeichen, welches durch alle Medien ging und große Aufmerksamkeit erlangte. Selbst Michael Jackson spendete für einen Spielplatz in Ratzdorf.

Kontakt

Besucherinformation Amt Neuzelle
Stiftsplatz 7
15898 Neuzelle

 

Tel.: (033652) 6102