Newsletter
 
Veranstaltungen
Heute
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
20 Jahre Oper Oder-Spree - Ein Blick in den Fundus
Weitere Informationen

Morgen
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
20 Jahre Oper Oder-Spree - Ein Blick in den Fundus
Weitere Informationen

25.07.2018
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
20 Jahre Oper Oder-Spree - Ein Blick in den Fundus
Weitere Informationen

26.07.2018
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
20 Jahre Oper Oder-Spree - Ein Blick in den Fundus
Weitere Informationen

26.07.2018
20:00 Uhr
Oper Oder Spree - "Jedermann"
Weitere Informationen

 
Sie sind bei: Sehenswertes/Führungen >> Klosteranlage >> Himmlisches Theater

zurück

Himmlisches Theater

 

Öffnungs- und Besichtigungszeiten

Montag bis Sonntag (Wintersaison)
- 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
(letzter Einlass um 15:30 Uhr)
Montag bis Sonntag (Sommersaison)
- 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
(letzter Einlass um 17:30 Uhr)

Geschlossen am:
24.12., 25.12., 26.12. sowie am
31.12. und 01.01.


Die Neuzeller Passionsdarstellungen vom Heiligen Grab

Ein neues Museum für Brandenburg: Zu den bedeutendsten Kunstwerken aus der Ausstattung des Klosters Neuzelle gehören die Neuzeller Passionsdarstellungen vom Heiligen Grab. Europaweit gelten sie nach Umfang, Größe und künstlerischer Qualität als einzigartig. 2015 wurde in Neuzelle ein neues Museum zur dauerhaften Präsentation der Passionsdarstellungen eröffnet.
Abt Gabriel beauftragte 1751 den böhmischen Künstler Joseph Felix Seyfried mit der durchdachten Konzeption der Neuzeller Passionsdarstellungen. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde das monumentale Barocktheater in der Passionszeit in Neuzelle aufgebaut. 15 Szenen in fünf Bühnenbildern illustrieren mitreißend die biblischen Ereignisse von Leiden, Sterben und Aufstehen Jesu Christi. Sie stehen damit in der jahrhundertelangen Tradition der Heiligen Gräber in Mitteleuropa.
Der Neuzeller Passionszyklus nutzt theatralisch die Mittel und Möglichkeiten barocker Inszenierung und ist auch technisch eine Meisterleistung – ein künstlerischer und geistlicher Schatz: Himmlisches Theater!

Erstmals seit über 150 Jahren sind die beiden Szenen Judaskuss und Kreuztragung nach ihrer Restaurierung mit ihren Bühnenbildern wieder vollständig in der Öffentlichkeit zu sehen.

Für die Umbauarbeiten im Jubiläumsjahr ist das Himmlische Theater vom 02.05. – 18.05. geschlossen. (Szenenwechsel -„Theatrum sacrum – Das Weltgericht“)

Eine zeitgenössische Reflexion der barocken Neuzeller Passionsdarstellungen. Das himmlische Theater im Kloster Neuzelle ist ein einzigartiges Zeugnis europäischer Kunst- und Kulturgeschichte. Die Dramatisierung der Passionsgeschichte im Museum ermöglicht dem Besucher jedoch auch, an der längst vergangenen „Erlebenswelt“ des Barock teilzuhaben. Die Bewahrung und Restaurierung dieses einmaligen Schatzes europäischen Kulturerbes verpflichte jedoch auch dazu, als Zeitgenosse auf die barocke Kunst zu antworten. Die beiden Künstler Matthias Steier (Eisenhüttenstadt) und Hans-Georg Wagner (Cottbus) haben das getan und ein eigenes modernes Weltgericht erstellt und gemalt.  

Ausstellung bis 19.09.

Für die Umbauarbeiten im Jubiläumsjahr ist das Himmlische Theater des Weiteren vom 17.09.-10.10. geschlossen. (Szenenwechsel)

Preise
Eintritt
- Ermäßigt (Schüler, Studenten)
Gruppe ab 15 Personen
Kinder bis 12 Jahre
Kombiticket Kreuzgang und Himmlisches Theater 
Erwachsene
-Ermäßigt (Schüler, Studenten)
Familienkarte
Gruppe ab 15 Personen
Kinder bis 12 Jahre


5,00 € / Person
4,00 € / Person
4,00 € / Person
frei


8,00 € / Person
6,00 € / Person
14,00 € / Person
6,00 € / Person
frei

Führungen*
Audio Guide

6,00 €/ Person
frei

*Führungen nur nach Voranmeldung!

Änderungen bleiben vorbehalten!

zurück

 
 
Home | Impressum | Stadtplan | Veranstaltungen